Richard Wagner: Musikgenie, Revolutionär und Antisemit -Leben und Werk eines umstrittenen Künstlers -

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Dienstag, 25. Mai 2021 um 13:45 Uhr

Kursnummer 418
Dozent Dr. Torsten Reters
erster Termin Dienstag, 25.05.2021 13:45–16:00 Uhr
letzter Termin Dienstag, 08.06.2021 13:45–16:00 Uhr
Gebühr 44,55 EUR
Treffpunkt

ParkAkademie
- Forum für Bildung und Begegnung e.V.
Florianstraße 2
44139 Dortmund

Westfalenpark - Eingang Baurat-Marx-Allee

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Kaum ein anderer Künstler ist politisch und moralisch so umstritten wie der Bayreuther Meister, dessen Wichtigkeit für die deutsche Geistesgeschichte nicht zu leugnen ist.
Wagner engagierte sich 1848 auf den Barrikaden für die demokratische Umgestaltung Deutschlands. Nach dem Scheitern der 1848er Revolution wurde er steckbrieflich gesucht. In den 1850er Jahren schockierte der Frustrierte mit seinem antisemitischen Pamphlet “Das Judentum in der Musik”, in den 1860ern mischte sich der Musiker in die bayrische Politik ein, 1871 schrieb er einen Huldigungsmarsch für den Deutschen Kaiser.
Wagners unruhiges Leben, voll von politischen und privaten Skandalen, seine Werke von Rienzi bis Parsival sowie seine später von den Nationalsozialisten instrumentalisierte Weltbetrachtung werden vorgestellt und problematisiert.

Dr. Torsten Reters Hauptdozent

Kurstermine

Datum Uhrzeit
1. Di., 25.05.2021 13:45–16:00 Uhr
2. Di., 01.06.2021 13:45–16:00 Uhr
3. Di., 08.06.2021 13:45–16:00 Uhr