„Gegen Antisemitismus – für Menschlichkeit“

"Weil Hannelore jüdisch war ..." . Das Schicksal einer jüdischen Familie aus Kirchlinde in der NS-Zeit. „Gegen Antisemitismus – für Menschlichkeit“

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 28. August 2024 14:30–16:15 Uhr

Kursnummer 153
Dozentin Heinz Höne
Datum Mittwoch, 28.08.2024 14:30–16:15 Uhr
Gebühr 5,00 EUR
Treffpunkt

ParkAkademie
- Forum für Bildung und Begegnung e.V.
Florianstraße 2
44139 Dortmund

Westfalenpark - Eingang Baurat-Marx-Allee

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Schülerinnen und Schüler der Droste-Hülshoff-Realschule in Kirchlinde haben in einer Arbeitsgemeinschaft das Schicksal der Familie Hayum erforscht. Die Ergebnisse werden in einer Dauerausstellung von den Schülerinnen und Schülern präsentiert. An acht Stationen wird gezeigt, wohin es führt, wenn Menschen ausgegrenzt und entrechtet werden: Geschäftsboykott, Bücherverbrennung, Dekrete/Verbote, Ideologisierung in der Schule, Pogromnacht, Propaganda, Arisierung der Geschäfte bis hin zur Deportation und Ermordung.

Einen ersten Einruck verschaffen acht Roll ups der Ausstellung. Falls Interesse besteht, kann die Ausstellung auch besucht werden.